Sie sind hier: Produkte / Lösungen > metropoly GIS >  GIS/SAP Kopplung

Referenzen

Projekte:
GFM
SIIS

 

Auszeichnungen:
MAINTAINER.SAP 2003

GIS/SAP Kopplung

Serverbasierte Kopplung bindet SAP Module in GIS Verfahren ein

Geografische Fachverfahren liefern heute eine Vielzahl von Informationen, die für die Nutzung in ERP Systemen von hoher Bedeutung sind. Dabei macht es natürlich keinen Sinn, Daten doppelt zu erfassen oder nur einmal am Tag über einen Batchlauf und eine fehleranfällige Import/Export-Schnittstelle abzugleichen.

Die Nutzer geografischer Fachverfahren sollten aber andererseits auch nicht gezwungen werden, zwischen mehreren Applikationen hin- und her zu wechseln und mit völlig unterschiedlichen Bedieneroberflächen umzugehen.

Mit dem SAP GATEway der GEOBYTE wird die Komplexität der GIS/SAP Kopplung vor dem Anwender verborgen. Der Datenabgleich erfolgt im Hintergrund, natürlich unter Nutzung der seitens SAP bereitgestellten BAPIs und RFCs. Das SAP GATEway beherrscht sowohl lesende als auch schreibende Zugriffe und kann auch nachträglich in bestehende Fachverfahren integriert werden.

Im seit Jahren bewährten Live-Einsatz ist das SAP GATEway bei der Landeshauptstadt Stuttgart in den Verfahren SIIS (Stuttgarter Immobilien-Informationssystem) und GFM (Grünflächen- und Baummanagement). Angekoppelt sind die SAP Module PM, RE und LUM (bzw. CRE).