Sie sind hier: Startseite > Unternehmen > Referenzen > Projekte > Softwarelösungen (GIS / BOS) >  e-LAN NATO-Gipfel 2009
Führungssystem Bevölkerungsschutz NATO-Gipfel 2009

 

 

Weitere Informationen

Aktuelles

 

metropoly BOS Produkte

e-LAN
e-MAS
e-PLAN

 

Referenzen (BOS)

Mit e-LAN beim NATO-Gipfel 2009

GEOBYTE spannt mit metropoly BOS Sicherheitsnetz für die Krisenstäbe

Bei den Workshops der Führungskräfte zum NATO-Gipfel 2009 in Straßburg, Kehl und Baden-Baden wurde schnell klar: Ohne ein vernetztes Führungsunterstützungssystem ist die Lage nicht in den Griff zu bekommen.

Tausende von Einsatzkräften im Bevölkerungsschutz, das von Straßburg und Kehl bis Baden-Baden reichende Einsatzgebiet, zwei große, vom THW betreute Bereitstellungsräume und das im Umfeld der Veranstaltung zu erwartende Bedrohungsszenario stellen hohe Ansprüche an Planung und Führungsorganisation.
Schon aufgrund des extrem kurzen Realisierungszeitraums von knapp über 6 Wochen kam als Software zur Führungsunterstützung nur ein praxisbewährtes System in Frage.

Mit den Referenzkunden Branddirektion Stuttgart (SIMOS) und Feuerwehr Reutlingen konnte die metropoly BOS Produktfamilie der GEOBYTE Landesbranddirektor Hermann Schröder und die Führungsgruppe NATO-Gipfel sowohl funktional als auch hinsichtlich der Stabilität überzeugen und das Vertrauen der gesamten Planungsgruppe gewinnen.

Dank der umfassenden Vernetzung des metropoly BOS Systems konnten alle Führungs- und Verwaltungsstäbe der beteiligten Stadt- und Landkreise und Regierungspräsidien, die mobilen Führungsstellen (MoFüst), Bereitsstellungsräume , Sondereinheiten wie der Abschnitt Messen und Verbindungspersonen bei der BAO Atlantik der Polizei Baden-Württemberg laufend mit aktuellen Informationen versorgt werden.

Die in den operativ-taktischen Führungsstäben (Einsatzleitungen Kehl und Baden-Baden) geführten Lagekarten lieferten so automatisch alle notwendigen Informationen an den übergeordneten Führungsstab im RP Karlsruhe unter Leitung des Landesbranddirektors Schröder und an die angebundenen Verwaltungsstäbe im Innenministerium Baden-Württemberg, den Regierungspräsidien Karlsruhe und Freiburg, den Städten Kehl und Baden-Baden sowie den Landkreisen Rastatt und Ortenau. Auch die RPs Stuttgart und Tübingen waren mit angebunden.

Das ansonsten übliche (und notwendige) manuelle Führen einer eigenen Lagekarte aus einer Vielzahl von mehr oder minder verlässlichen Informationen war so erstmals nicht erforderlich. Mit den umfangreichen Möglichkeiten der benutzerspezifischen Darstellung und Lageauswertung des metropoly BOS Produkts e-LAN standen die Lageinformationen für die Verwaltungsstäbe auch in unmissverständlichen Klartext und als aggregierte Flächenlage bereit. Vollständig automatisiert.

Mehr als 2.500 Einsatzkräfte und ein derart komplexes Einsatzszenario stellen hohe Ansprüche an eine Software zur Führungsunterstützung. metropoly BOS hat seine Feuertaufe als landesweit vernetzbares Führungsunterstützungssystem bestanden.

Erfahrungen und Ideen aus diesem einzigartigen Großeinsatz fließen natürlich in die Produktentwicklung mit ein. Drei Mitarbeiter der GEOBYTE waren als Fachberater IuK mit vor Ort in den Führungsstäben und konnten sowohl unterstützen als auch Anregungen für Erweiterungen und neue Module sammeln.

Der nächste NATO-Gipfel kann kommen.

Hier finden weitere Informationen:
BRANDSchutz Zeitschrift Ausgabe 5/2009
BRANDSchutz Zeitschrift Ausgabe 6/2009
BRANDSchutz Zeitschrift Ausgabe 7/2008 (Sonderdruck verfügbar)

Zur vollen Funktionalität dieser Website ist aktiviertes Javascript in Ihrem Browser notwendig.